Zur Navigation | Zum Inhalt

Rennberichte

Apfelland Triathlon 2018

Manuel Klug berichtet:
Am 26.05 habe ich meinen 1 Triathlon Staffel Bewerb beim Stubenbergsee mit Emanuel Baumann und Stefan Kelemen absolviert.
Ich glaub wir waren alle sehr Motiviert und gut vorbereitet auf dieses Rennen.
Emanuel hat beim Schwimmen ordentlich Gas gegeben und hat sich für die 1.9km Strecke nur 30min54 Zeit gelassen.
Danach startete Stefan die sehr herausfordernden 89 Rad Kilometer die auch einige Höhenmeter aufweist. Mit einer top Zeit von 2h35.01 fuhr er als erster in die Wechselzone.
Danach hatten wir zwar schon etwas Vorsprung aber ich hab natürlich auch noch mal etwas Gas gegeben und konnte eine persönliche Bestzeit für mich Laufen.
In 1h16.31 habe ich die Laufstrecke von 21.1km gemeistert. StaffelsiegerMit einen Vorsprung von über 30min haben wir den Staffel Bewerb gewonnen!
Ich bin sehr stolz auf meine beiden Begleiter das sie mich bei diesem Bewerb begleitet haben und natürlich auch ihr bestes gegeben haben!
Wir sind für Triathlon Schedina gestartet und hatten den Team Namen Captain Jack und seine Crew!

Die Ergebnisse unserer Einzelstarter

Kl. Klasse Stnr Nachname Vorname Nat Verein Zeit Rückstand
 
1 MK30 m 363 Reiner Philipp AUT Tri Team Schedina 00:53:57.37
3 MK30 m 307 Muchitsch Patrick AUT Tri Schedina Deutschlandsberg 00:57:44.68
11 MK40 m 234 Berger Georg AUT Tri Schedina 00:59:51.42
6 MK30 m 415 Denda Martin AUT Tri Schedina 01:01:08.83
4 MK30 w 347 Bresnik Birgit AUT Tri Schedina Deutschlandsberg 01:07:23.19
19 MK40-m 172 Gollob Helmut AUT Tri Schedina 04:57:28.37
22 MK40-m 133 Strohmeier Martin AUT TRI Schedina 05:01:30.69

IM 70.3 Mallorca 2018 / die Schörkies

berichten: "Am Samstag, 12. Mai ging der weltgrößte 70.3er über die Bühne und wir waren live dabei. Für Martin war es ein Trainingslauf für den IM Klagenfurt, für mich allerdingsmein erster richtiger Ironman 70.3! Dennoch waren wir beide gleich beeindruckt ob der Größe der Wechselzone und des Mega Ansturms von mehr als 3000 Athleten. 

Das Rennen wurde erstmals ausschließlich für Hobbyathleten angelegt und demnach aufgeheizt war auch die Stimmung. Alles hat gebrodelt und war angespannt. Tausende Fans entlang der Strecken, viele Einheimische, die sich das Spektakel nicht entgehen lassen wollten. Das Wetter meinte es auch gut mit uns, die See war ziemlich ruhig, ein bisschen mallorquinischer Gegenwind der sich auf den letzten 10km in Rückenwind verwandelte. Nur ab mittags brannte die Sonne mit ca. 30 Grad auf unsere Köpfe. Die Radstrecke hinauf bis zum Kloster Lluc und durchs Tramuntana Gebirge über Muro/ Sa Pobla wieder zurück ist durch das mega Panorama jeden der 900 Höhenmeter wert. Die Laufstrecke war mehr Pflicht als Kür, da sie sich in 3 Loops auf heißem Asphalt in Schlangenlinien durch Seitengassen von Alcúdia schlängelte. Der Zielempfang ähnelte jedoch Klagenfurt und war dafür bombastisch und emotional. 

Martin finishte mit 5:21:49 und ich „etwas“ später :-) mit 6:51:33! Das schreit nach einer Wiederholung :-)"


 

unser Jahr 2017

wir durften 2017 6 neue Mitglieder begrüssen und halten aktuell bei 9 Kindern bzw. Jugendlichen und 76 Erwachsenen
es wurde eifrigst trainiert und auch ganz tolle

ERFOLGE erzielt:
Gutschi Silvia 3. Groß Steinbach und jeweils 1. Stubenberg und Neufeld Triathlon
Birgitt Rossmann jeweils 3. Bei den STM und ÖM beim XENTIS Triathlon
Berger Georg: 2. Planksee
Hartinger Markus: neben seinen großartigen Lauferfolgen die er leider nicht für den Verein erlaufen hat…  3. Platz STM Duathlon
Rene Masser: : u.a. bester Österreicher beim NYC Marathon in 2:42
Thomas Koneczny: 2. Platz Vulkanland Triathlon und jeweils 1. Rohrbach Dua; Gösselsdorf Dua; Trumer Tria
1. Platz STM Cross Duathlon
1. Platz ÖM Rohrbach Duathlon
Philipp Reiner: 3: Platz Vulkanland Sprint; jeweils 1. Xentis Tria, Aquathlon in Zeltweg; Gesamtsieg beim Südsteiermark Triathlon
3 x 2. Bei den Steirischen MS
ÖSTERREICHISCHER MEISTER Triathlon Sprint, Aquathlon und 3. Bei den Duathlon Meisterschaften in Deutschlandsberg

und last but not least haben wir den 11. City Duathlon mit den 5. Duathlon Staatsmeisterschaften durchgeführt...


 

Spartan Races 2017 - Gerhard Jarz

wer bisher gedacht hat - SCHWIMMEN - RADFAHREN - LAUFEN - das ist´s sollte sich den Bericht von Gerhard Jarz "gönnen":

 Ultra Beast 42+ km 50+ Hindernisse in Valcianska Dolina (Slovakai) – 15.07.2017

 Beast (21+ km), Sprint(5+ km) und Super (12+ km) in Oberndorf (Tirol) -13.

 Mein erster Bewerb über die Ultra Beast Distanz war richtig schwer – schwieriges Gelände und schwere Hindernisse/hohe Gewichte und das über die lange Distanz macht den Bewerb schon besonders. Man merkt, dass im „Osten“ alles noch etwas härter sein kann. Der Bewerb hatte 45 km und ca. 3000 HM – das alles in einer Zeit von 8:22 h und damit Platz 43 in der Gesamtwertung (trotz einer Vielzahl (8) an Strafen, dank der Schwierigkeit der Hindernisse). Das Rennen war als Einzelrunde ausgeschrieben wurde aber leider doch 3 mal durch den Start/Zielbereich geführt und hat somit doch etwas vom Reiz der Distanz verloren. Trotzdem war alles Top organisiert und hat Spaß gemacht;)

 

Weiterlesen: Spartan Races 2017 - Gerhard Jarz

Abseits des Renngeschehens

Sabine und Pit haben sich letzten Samstag das Ja-Wort gegeben!

Hochzeit SabinePit

Herzliche Gratulation dem jungen Ehepaar!!!!

die Liste der Mitglieder ist upgedatet: alle Wurzwaller s auf Sellner!


 christophorus apotheke web