Zur Navigation | Zum Inhalt

Rennberichte

Vienna City Triathlon 2015

Alfred Eckhart "rockt" den Business Triathlon am Freitag (insbesondere die STRABAG). Die Donau hat 16 Grad (wie eh fast immer zu diesem Termin), deshalb wird die Schwimmstrecke auf 300m verkürzt (nachdem doch viele "Businesser" ohne Neo unterwegs sind. 22km am Rad und 5km im Laufschritt dann noch drauf und es ist nur mehr ein "STRABAG´ler" vor unserem Alfred - Herzlichen Glückwunsch zu diesem famosen 2.Platz!

 

Einen Tag darauf im Sprintbewerb (600m; 22km; 5kM) erreicht unser Patrick Muchitsch unter 400 Teilnehmern  im Gesamtklassement den 15.Platz und in seiner Altersklasse den 4. Platz

Beiden natürlich herzlichen Glückwunsch zu den tollen Ergebnissen


 

 

XENTIS Triathlon 2015

In der Gesamtergebnisrangliste finden sich unsere männlichen Teammitglieder zwar vor den Damen, beim Einheimsen der begehrten Trophäen (beim Sprinttriathlon am Piberstein sind das traditionellerweise Flaschen gefüllt mit dem steirischen Lebenselixier Kernöl!!) müssen sich die Habara aber hinten anstellen! Wenn es um die Verteilung der Podestplätze in den Altersklassen haben haben meist unsere Starterinnen die Nase vorn ... das aber recht deutlich!

Weiterlesen: XENTIS Triathlon 2015

XENTIS Triathlon 2015 Ergebnis und Fotos

 

 

 

 

  

 

 

 

 

 

in der Nacht sind alle Kühe grau

sollte man denken.... Hat schon durchaus etwas gespenstisches wenn in stockdunkler Nacht plötzlich zwei gelbe Augen, die Teil eines riesigen Schädels sind, im Schein der Stirnlampe vor dir auftauchen.Robert, Christop, NikiName leider unbekanntNacht im Kärntner Lavanttal

Nachdem unsere Berglauffraktion (allen voran natürlich Robert) keine Ruhe gibt, einen nach dem anderen auf den Berg schleppt, ist man selber irgendwann auch weich und tut´s, trotz besseren Wissens oder besser gesagt besserer Vorahnung, auch: gemeinsam mit Robert und Christoph mit dem Auto am Abend auf die Weinebene, Start um 19:15 in Richtung Speikgipfel. Diesen bei bereits weit fortgeschrittener Dämmerung erreicht, kurz den Gipfel genossen, Windjacke an, Stirnlampe auf und schon geht´s vorbei an Radarstationen und Relaisstation (Umweg muss schon sein) über das Kar zurück. Dass es mittlerweile aber sowas von stockdunkel ist bringt einen durchaus neuen, spannenden Aspekt in die Tatsache dass ich als Ebenen-Asphaltläufer plötzlich im steilen Gelände bergab unterwegs bin.

Weiterlesen: in der Nacht sind alle Kühe grau

Triathlon Sprint Ternitz 2015

Am Sonntag den 10.Mai 2015 qualifiziert sich unser Patrick Muchitsch bei diesem Bewerb (500m - 20km - 5,2km) mit einem 5. Platz in seiner Alterskalsse und einem 17. Platz im Gesamtklassement für die ITU Europameisterschaft 2015 in Genf. Mit dieser Motivation kann man ja nur positiv nach vorne blicken - Glückwunsch Patrick!


 

Schilcherland


 christophorus apotheke web