Zur Navigation | Zum Inhalt

Am 15. Mai war schon der erste Bewerb am Stubenbergsee bei kuscheligen 14° Wassertemperatur. Am 08. September war am Wörthersee die Schlussveranstaltung – das Wasser war hier mit 21°Cel. Schon kühler als in den Sommermonaten, aber fürs Schwimmen ideal. Dazwischen fanden fast jedes zweite Wochenende, über fast ganz Österreich verteilt, Veranstaltungen statt (u.a. Hallstättersee, Faakersee, Ottensteiner See). Aber auch ein Bewerb in Bled (SLO) war am Kalender zu finden.

Die Bewerbe sind in der Regel sehr gut organisiert und unter den Teilnehmern / Veranstaltern kann man sehr nette Leute kennenlernen; vom ehemaligen Profischwimmer bis zum just-for-fun Schwimmer gibt es hier alles. Ein weiterer, netter Nebeneffekt: man kommt in der Heimat herum und lernt das Land von einer weiteren Seite kennen.

Zum Sportlichen: im Volkscup geht es darum sich im Freiwasser über Distanzen zwischen 1,5km und 3km mit anderen Startern zu matchen, in Altersklassen um Podiumsplätze zu fighten und zu versuchen die Cupwertung für sich zu entscheiden. Neben dem Volkscup gibt es noch die Langdistanz Kategorie (zwischen 5km und 17.5km) und auch eine Sportklasse. In Letzterer geht es in Bezug auf Distanz und Schwimmperformance richtig zur Sache!

Zu meinen Erfahrungen: ich werde mittlerweile schon in der Klasse „Master II“ gewertet. Das ist der Lauf der Zeit. Den Kampf gegen die Zeit im Rahmen der Veranstaltungen habe ich aus meiner Sicht erfolgreich bestritten. Meine Ausbeute: 3 Podestplätze (2-mal konnte ich gewinnen, einmal war ich Zweite in meiner Altersklasse). Übers Jahr gesehen war ich auch erfolgreich: in der Volkscup Gesamtwertung konnte ich die Klasse „Master II weiblich“ für mich entscheiden.

OpenWaterCup

Besonders glücklich bin ich mit der Steigerung meiner Schwimmleistung im Lauf der Saison (Vorbereitungsphase bis zur Schlussveranstaltung). Den Wörthersee habe ich nach 3km Schwimmdistanz nach 57min wieder verlassen, was ich zu Beginn der Saison außerhalb der Möglichkeiten gesehen habe.

Ich bin auf alle Fälle nächstes Jahr wieder dabei – vielleicht schnuppere ich nächstes Jahr sogar in die Langdistanz-Szene rein.

Vielleicht kann ich mit diesen Zeilen einige von Euch für diese Alternative motivieren; aus meiner Sicht ist das eine wirklich coole Sache!!!


 christophorus apotheke web