Zur Navigation | Zum Inhalt

oder Highway to hell - die härtesten 400m!
Nachdem unser Robert schon beim Red Bull Dolomitenmann 2011 ein Top Ergebnis abgeliefert hat (1. Drittel in diesem Profifeld) entwickelt er sich anscheinend schön langsam aber sicher zum Red Bull Spezialisten und ließ sich am 25.9.2011 "härtesten 400m ever" natürlich nicht entgehen! Als 17. seines Vorlaufs hat er zwar das große Finale ganz knapp verpaßt, konnte sich aber dafür im kleinen Finale über eine Spitzenplatzierung freuen. Und außerdem ... wer kann schon von sich behaupten eine Schiflugschanze bezwungen zu habenfalls ihr ihn nicht erkennen solltet: das IST Robert!

Zitat Robert: Ein super Event, perfekte Organisation (aber mit diesen Hauptsponsoren kein Wunder).Strecke richtig steil und teilweise nur auf allen vieren zu bewältigen (ähnlich Dolomitenmann). Nach dem ersten "Umschneider" am Vormittag über die 250m (bis zum Schanzentisch) hab ich es nur ins Rookie-Finale (ca. Platz 60) geschafft, aber am Nachmittag  ging es mit etwas schweren Beinen ins Finale, endlich die ganzen 400m bis zum Anschlag hinauf. Hurra!!
Ich war oben so fix und foxi, dass ich nicht einmal mehr die Anzeigetafel mit der Zeit wahrgenommen hab.

Dolomitenmann 2011

Nicht minder hart: der BERLIN MARATHON - und Ilse ist mittendrin bei der neuen Marathonbestzeit der Männer und Finisht in ausgezeichneten 4:35 - Auch hiezu herzlichen Glückwunsch!


cdd qu 200mm

Das Team des CDD 2017 bedankt sich für Eure Teilnahme!

Hier geht es zu den Ergebnissen.

logo dua 2017


Hier geht es zu den Bildern vom CDD 2017:
- Elite und Jugend
- Kinderrennen

- Hobby und Staffeln
- Siegerehrungen


 christophorus apotheke web

red bull logo

Steirerbalm 4c